South Beach Miami

Kulinarische Tour durch South Beach

Die kulinarische Tour durch South Beach führt Sie durch einen bewegten Stadtteil Miamis, wo auf kleinen Zwischenstationen kleine und große Leckerbissen warten. Dieser Ausflug bringt Ihnen den Ortsteil und die regionalen Essgewohnheiten näher.

Food Tour durch Miami South Beach

Food Tour durch Miami South Beach

Die wichtigsten Infos:

  •  2-20 Teilnehmer
  • öffentliche Tour mit anderen Teilnehmern
  • Dauer: 2 Stunden und 30 Minuten
  • Essen und Getränke sind nicht im Preis enthalten
  • Anbieter: Miami Culinary Tours

Mehr Infos und Preise zur Miami South Beach Food Tour

Im Ortsteil South Beach treffen sich kulturelle und kulinarische Highlights zu einer Tour der besonderen Art. Diese führen professionelle Tourguides des Anbieters Miami Culinary Tours durch. Dieser bietet auch weitere kulinarische und kulturelle Touren innerhalb Miamis an.
Die Stadt ist ein Schmelztiegel kulinarischer Höhepunkte, bedingt durch die kulturelle Vielfalt der Stadt. Neben den Klassikern des Fast Food wie dem typischen amerikanischen Burger finden sich hier die Einflüsse italienischer, kubanischer, mexikanischer und vieler weiterer Küchen. Jede dieser Nationalitäten bringt ihre speziellen, landestypischen Gerichte mit, die Menschen zum Teil bereits über Generationen hinweg begeistern.

Viel zu entdecken: Miami South Beach Food Tour

Viel zu entdecken: Miami South Beach Food Tour

Für jede kulinarische Tour durch South Beach sind maximal 20 Teilnehmer zugelassen (Mindestanzahl zwei Teilnehmer). Das heißt, alles findet in einem übersichtlicheren und intimeren Rahmen statt. Die Tour führt Sie durch den Art Deco Historic District. Das Besondere: Sie erfahren nicht nur Interessantes über den Ort und dessen Geschichte, sondern können zwischendurch immer wieder kleine Leckerbissen genießen. So gewinnen Sie schnell das Gefühl, sich auf eine Geschmacksreise um die ganze Welt zu begeben.

Mehr Infos und Preise zur Miami South Beach Food Tour

Hier ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei und Sie können Ihren Gaumen gleichermaßen mit Bekanntem und neuen Geschmackserlebnissen verwöhnen. Dabei haben Sie die Möglichkeit, Sie alle Arten von Speisen zu genießen. Von Snacks und Vorspeisen über Hauptgerichte bis hin zu Kuchen und Desserts, ergänzt von verschiedenen Getränken, ist alles dabei.

South Beach Food Tour

Da bekommt man schnell Wasser im Mund…

So erhalten Sie nicht nur das, was Sie persönlich bevorzugen, sondern gewinnen auch einen guten Eindruck der regionalen Essgewohnheiten. Das dazugehörige Fachwissen wird passend und spannend vermittelt. Abgerundet wird das Ganze durch eine Einführung in die architektonischen Besonderheiten des Stadtteils South Beach.

Wenn Sie sich zur Teilnahme an der kulinarischen Tour durch South Beach entschließen, sollten Sie Folgendes beachten: Alles, was Sie an Speisen und Getränken vor Ort zu sich nehmen, ist nicht im Preis für die Tour mit inbegriffen.

South Beach Food Tour

Probieren was schmeckt: South Beach Food Tour

 

Warum dieser Ausflug zu empfehlen ist:

  • abwechslungsreiche kulinarische Tour mit viel spannendem kulturellen Hintergrundwissen
  • Begleitung durch sympathische, gut geschulte Tourguides
  • kleine Tourgruppen für einen intimeren Rahmen
  • Tour durch einen der schönsten und aufregendsten Stadtteile

Mehr Infos und Preise zur Miami South Beach Food Tour

 

South Miami Beach – ein facettenreiches Paradies, das die Welt anzieht

South Miami Beach ist eines der berühmtesten und beliebtesten Reiseziele rund um den Globus, das Menschen aus der ganzen Welt anzieht, trotzdem es nur ein Stadtteil von Miami Beach ist. Das in vielfacher Hinsicht atemberaubende South Miami Beach erhebt sich in traumhaft tropischer Atmosphäre direkt am Atlantischen Ozean im Süden der Stadt Miami Beach.

Die gesamte Stadt befindet sich auf einer lang gezogenen Insel zwischen der Meeresbucht Biscayne Bay und dem Atlantischen Ozean sowie circa 6 km vor der Stadt Miami auf dem US-amerikanischen Festland im Bundesstaat Florida. Allerdings nimmt Miami Beach nicht die ganze Insel ein, sondern reicht nur von der Südspitze der Insel bis zur 87. Straße an der dann die Ortschaften „Surfside“ und „Bal Harbor“ anschließen.

Der Spitzname von South Miami Beach ist kurz „SoBe„, jedoch hat sich der kleine Stadtteil in der Welt einen großen Namen gemacht.

Southbeach mit berühmten Ocean Drive

Southbeach mit berühmten Ocean Drive

Die städtische Entwicklung der Insel begann mit der Entstehung des ersten Hauses im Jahr 1876, das von dem damaligen Seenotrettungsdienst „Life Saving Service“ zur Aufnahme von Schiffbrüchigen errichtet wurde. Zwischendurch als Farmland genutzt entstand im Jahr 1915 das erste und auch heute noch existierende „Brown’s Hotel“. Im gleichen Jahr als Stadt gegründet, wurde Miami Beach 1917 auch als diese offiziell registriert. Dass die Lage und die Umgebung der Insel ein Paradies darstellt und ein fantastisches Touristenziel wäre, erkannten die Unternehmerfamilien „Collins“ und „Lummus“ sowie der Unternehmer „Carl. G. Fisher“, die an dem Aufbau der einst überwiegend aus Mangrovensümpfen bestehenden Insel massiv beitrugen. Noch heute sind ihre Namen in den Straßen und Plätzen, wie der „Lummus Park“, die „Collins Avenue“ oder „Fisher Island“ (ursprüngliche Südspitze der Insel) in South Miami Beach zu finden. Hauptsächlich in Rechtecke und nummerierte Straßen aufgeteilt, beginnt die Stadt mit der 1st Street am südlichsten Ende und endet mit der 87. Straße. Der südliche Stadtteil South Miami Beach reicht von der 1st Street im Süden bis zur 23rd Street in Richtung Norden. Heute gehört vor allem der Süden der Insel zu den populärsten Gebieten der Stadt und zum weltweit beliebten Urlaubsort.

Direkt am Atlantischen Ozean gelegen, eröffnet South Miami Beach in einem ganzjährig tropisch warmen Klima eine paradiesische Strandlandschaft vor einem karibisch blau warmen Meer. Doch das ist nicht der einzige Grund, warum der Stadtteil von Menschen aus aller Welt besucht wird. In puncto Kunst, Architektur, Kultur, Mode und Festivitäten avancierte South Miami Beach zur weltweit renommierten Location. Internationale Bekanntheit erlange der südliche Stadtteil auch durch Film und Fernsehen, wie die Serie „Miami Vice“ aus den 1980er Jahren oder „The Birdcage“ aus dem Jahr 1996, da South Beach nicht nur ein beliebter Urlaubsort, sondern auch Drehort ist und ebenso für Fotoshootings eine paradiesische Kulisse bietet. Insgesamt vier Brücken (MacArthur Causeway, Venetian Causeway, Julia Tuttle Causeway und John F. Kennedy Causeway) über der Biscayne Bay verbinden Miami Beach auf der Insel mit der Stadt Miami auf dem Festland. Im südlichen Teil von South Miami Beach am South Pointe Park kann man direkt die imposanten Kreuzfahrtschiffe in und aus dem Hafen von Miami an sich vorbeiziehen sehen, die in die weite Welt hinausfahren oder auch aus der ganzen Welt ankommen. Der von vielen Reisenden bevorzugte Flughafen „Miami International Airport“, zu dem auch zahlreiche Direktflüge aus Deutschland führen, ist circa 20 Kilometer in westlicher Richtung von Miami Beach entfernt. Nach den Sprachen Englisch, Spanisch und Haitianisch, gehört in South Miami Beach auch Deutsch zu den häufig gesprochenen Sprachen und ist auch die Muttersprache vieler Einwohner.

Die Traumstrände von South Miami Beach im karibischen Flair

Die Entwicklung der Stadt und vor allem von South Miami Beach findet ihren Angelpunkt in dem atemberaubenden Strand direkt am Atlantischen Ozean. Sehr helle, feine und breite Sandstrände eröffnen sich paradiesisch vor einem herrlich facettenreich blauen Meer mit einem wundervollen und oft sehnsüchtigen Ausblick auf die Weiten des Ozeans. Das Meer ist am Strand besonders flach, meist sehr ruhig, angenehm warm und erstrahlt oft in einem karibischen türkisblau. Von Zeit zu Zeit und vor allem bei weitestgehender Windstille zeigt sich das Meerwasser auch glasklar, sodass zuweilen auch Fische zu beobachten sind. Meist strahlender Sonnenschein präsentiert die Beach am Tag einen wundervoll blauen Himmel oder im facettenreichen Spiel des Sonnenlichts auch eine zauberhafte Farbenpracht, zum Beispiel bei Sonnenuntergang. Wasser sowie Strand verzeichnen eine hohe Qualität. Der Strand ist nicht nur ein idealer Platz zum Träumen, Sonnen und Entspannen, sondern auch das Baden und Schwimmen ist einfach ein Genuss. Bei entsprechendem Wellengang werden mitunter auch Surfer unwiderstehlich angelockt. Der öffentliche Strand von South Miami Beach reicht von der Höhe Ocean Drive an der Ecke 5th Street im Süden bis zur 21st Street an der Ecke Collins Avenue in nördlicher Richtung. Die „Lifeguard Stands“ am Strand bilden nicht nur die Stationen für die Rettungsschwimmer, sondern auch in ihrer kunstvollen und farbenfroh bunten Art déco Architektur eine attraktive Zierde am Strand. Die Rettungsschwimmer beaufsichtigen den Strand von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr und machen die Strandbesucher auch auf eventuelle Gefahren aufmerksam. South Beach ist der beliebteste Strand in der ganzen Region um Miami und dementsprechend auch Treffpunkt von interessanten Menschen aus der Umgebung sowie aus der ganzen Welt. Vor allem junge, schöne und sportliche Menschen sind am Strand aber auch in South Miami Beach generell anzutreffen, da die Gegend unter anderem ein Mekka des Fitnesssports ist. An den Stränden von South Beach kann man auch nicht selten Models und Top Models beim Fotoshooting beobachten, denn aufgrund des ganzjährigen warmen Klimas und dem paradiesischen Panorama bildet der Strand für Modeaufnahmen die perfekte Kulisse.

Die Hauptattraktionen von South Miami Beach

Weltberühmt ist Miami South Beach unter anderem auch für den „Art Déco District“, ein historisches Viertel mit heute denkmalgeschützten Gebäuden der 1930er und 1940er Jahre, die in ihrer Architektur und ihrem Designs in dem Kunststil Art Déco gebaut wurden. Die Gebäude stellen sich vor allem in farbenfrohen Kolorationen und Pastellfarben dar. Abends im Dunkeln leuchten viele der Bauten. Das Viertel umfasst etwa 960 historische Bauten in einer circa 2,5 Quadratkilometer großen Zone inmitten von Miami South Beach. Im Jahr 1979 wurde der „Miami Beach Architectural District“ zum bedeutenden „United States Historic District“ erklärt und gilt mittlerweile als Hotspot von South Miami Beach. Heute befinden sich viele Hotels, Straßencafés, Bars und Boutiquen in den historischen Art Déco Bauten des Viertels. Aber auch an vielen anderen Plätzen in diesem Stadtteil verteilen sich attraktive historische Gebäude im Art Déco Stil.

Im Herzen des Art Déco Districts befindet sich gleich die zweite Attraktion von South Miami Beach. Der Ocean Drive! Parallel zum Strand ist der Ocean Drive die wohl berühmteste Straße von South Beach und umgeben von den attraktiven historischen Bauten und Palmen, reicht die auch als Flaniermeile bekannte Straße vom „South Point Drive“ im Süden bis zur „15th Street“. In dieser Straße mit all ihren Boutiquen, berühmten Restaurants, Cafés, Bars und Nachtklubs heißt es Shoppen, Ausgehen und Partys feiern in einem lebendigen Nachtleben. Nach dem Motto „Sehen und gesehen werden“ trifft man hier auch auf Prominenz und High Society. Der Ocean Drive lädt aber auch einfach zum Entspannen und gemütlichen Flanieren ein. Sehr bekannt ist besonders der Bereich zwischen der 5th und 14th Street, denn hier grenzt unter anderem der zauberhaft mit Palmen bepflanzte öffentliche Lummus Park an, der unmittelbar zum paradiesischen Strand von South Miami Beach führt. Doch der Park hat noch mehr zu bieten. Mit einem himmlischen Panorama eröffnet der Lummus Park, weite Wege zum Rollerbladen, Joggen und Walken sowie Plätze zum Beachvolleyball spielen. Wer beim Joggen ins Schwitzen kommt, kann sich hier gleich im türkisfarbenen Meer erfrischen, zum Schwimmen übergehen und ein Sonnenbad oder an den zahlreichen Strandbars eine kühle Erfrischung genießen. Darüber hinaus bietet der Lummus Park auch attraktive Kinderspielplätze und kostenlose Toiletten. Ein Ort, an dem es sich den ganzen Tag verweilen lässt.

Wer nach einem sonnigen Aufenthalt am Strand Schatten oder Sportmöglichkeiten im Freien sucht, South Beach hat eine Vielfalt an weiteren attraktiven Parks zu bieten. Zum Beispiel den Flamingo Park mit Swimmingpools, Tennisplätzen und Baseballfeldern oder auch den South Pointe Park an der Südspitze mit Aussichtsplattformen samt Liegestühlen, am Abend leuchtenden Springbrunnen und einer fantastischen Promenade mit einem wundervollen Ausblick auf das Meer, den Strand, die Bucht und den Pier von South Miami Beach sowie die daran anliegenden Boote und auf sanft vorbei gleitende Kreuzfahrtschiffe.

South Beach eröffnet eine Vielzahl von Shoppingmöglichkeiten. Die Geschäfte reichen von exklusiven Boutiquen und Markengeschäften über Einkaufszentren bis hin zu Souvenirläden und Straßenverkaufsständen. Einen bedeutenden Mittelpunkt bildet die Lincoln Road, eine attraktiv schöne Einkaufspromenade unter Palmen, die nur den Fußgängern gehört und mit einer attraktiven Architektur, Kunstgalerien, Modegeschäften und Weltmarken, zahlreichen normalen Shops sowie auch einer Reihe von Cafés und Restaurants aufwartet. Hier lässt es sich neben dem Einkaufen auch einfach gediegen schlendern, an den vielen freien Sitzplätzen verweilen oder gut Essen gehen.

Wer die vielen Attraktionen in der ganzen Umgebung von South Miami Beach entspannt erkunden möchte, sollte den öffentlichen Radverleih mit den sogenannten „DecoBikes“ nutzen. Das Angebot an Citybikes (Stadtfahrräder) wurde im März 2011 von der Stadt Miami Beach ins Leben gerufen. Die Fahrräder stehen an vielen Orten in der Stadt, vor allem im Art-Déco-District, verteilt zur Verfügung.

Interessante und faszinierende Highlights in Kunst und Kultur

Die Menschen strömen nicht nur wegen der herrlichen Strände, des Sports oder des Ausgeh- und Partyvergnügens aus aller Welt in diesen Stadtteil. South Miami Beach ist geprägt von Kunst, Kultur sowie Mode und hat in diesen Bereichen einiges an Sehenswürdigkeiten und Events zu bieten. Besonders sehenswert sind dabei vor allem das „Bass Museum“ mit Ausstellungen der zeitgenössischen Kunst und das „SoBe Institute of the Arts“ für darstellende Künste verschiedener Disziplinen, das unter anderem Aufführungen in den Bereichen Livemusik, Theater, Cabaret, Tanz oder auch Film bietet. Äußerst interessant wird es auch im internationalen „World Erotic Art Museum Miami“ (WEAM Miami) im Art Déco District, das die Geschichte der erotischen Kunst veranschaulicht. Als Museum und auch Bibliothek präsentiert es unter anderem Werke von mehr als 4000 berühmten Künstlern, wie zum Beispiel Rembrandt, Salvador Dalí, Picasso, Robert Mapplethorpe, Fernando Botero, Helmut Newton oder Bunny Yeage. Auch ein Besuch in dem „ArtCenter/South Florida“ oder in der Institution „The Wolfsonian-Florida International University“ (The Wolfsonian-FIU), die Museum, Bibliothek und Forschungszentrum für Kunst und Design darstellt, ist sehr lohnenswert.

Eine wunderbare Unterhaltung und zauberhafte Kunst bieten neben dem „SoBe Institute of the Arts“, auch das „Jackie Gleason Theater“, das Ballett „Miami City Ballet“ oder die „New World Symphony Orchestra“ in der Konzerthalle vom „New World Center“ in South Miami Beach.

In South Beach gibt es ebenso an Veranstaltungen und Events viel zu erleben. Berühmt ist insbesondere die Kunstmesse „Art Basel Miami Beach“, das jährliche „Miami Beach Festival of the Arts“ sowie das Multimedia- und Kunstfestival „Sleepless Night“. South Miami Beach ist auch ein international berühmter Veranstaltungsplatz für die „Miami Fashion Week“ und die „Mercedes-Benz Fashion Week Miami“ in der Modebranche und auch für das „Miami International Film Festival“ in der Filmbranche. Appetitlich, genussvoll und interessant wird es auf dem jährlichen „Food Network South Beach Wine and Food Festival“, auf dem sich die weltbesten Köche, Persönlichkeiten der kulinarischen Küche, Hersteller und Anbieter von Gourmetprodukten, Weinen sowie Spirituosen treffen. Das Festival wird jedes Jahr von Tausenden Menschen besucht.

South Beach´s Restaurants, Bars und Ausgehmöglichkeiten mit Weltruf

In South Miami Beach lässt es sich wunderbar ausgehen, essen und feiern. Ein Highlight bildet vor allem der Espanola Way. Ein kleines romantisches Viertel von South Beach, das mit Gebäuden im attraktiven spanischen Kolonialstil und im spanischen sowie französischen mediterranen Stil errichtet wurde. Mit Palmen und Bäumen umsäumten Straßen, mit tropischen Blumen und Pflanzen bestückten Gehwegen, charmanten Straßencafés im europäischen Ambiente sowie mit einer Vielzahl von attraktiven sehr guten Restaurants, eröffnet der Espanola Way eine wahre Idylle. Ein beliebter Platz, der von Einheimischen und Touristen aus aller Welt gleichermaßen geschätzt sowie geliebt wird und an dem sich die unterschiedlichsten Menschen treffen. Hier werden neben der mexikanischen, kubanischen, brasilianischen und mediterranen Küche, Gerichte aus der ganzen Welt serviert. Neben einem guten Essen in den Restaurants, Kaffee und Kuchen in den Cafés und kühlen Cocktails in den Bars, lädt der Espanola Way auch zum entspannten Bummeln durch kleine Läden und viele Galerien ein. Doch auch in anderen Teilen von South Beach gibt es besondere Restaurants, wie das Steakhouse „Smith & Wollensky“ in herrlicher Lage im South Pointe Park oder das seit 1913 für seine Steinkrabben berühmte „Joe´s Stone Crab“ im Süden der Washington Avenue.

Nachts erwacht in South Beach ein erlebnisreiches Nachtleben. Auf der Washington Avenue, dem Ocean Drive oder der Collins Avenue gibt es attraktive Bars mit Unterhaltungsprogrammen und Livebands, Restaurants, Klubs, Tanzlokalen, Partytempeln und Diskotheken, die teilweise schon internationale Berühmtheit erlangten. Auch viele Stars aus der Musikszene treten in den Klubs oder auf den Bühnen verschiedenster Lokale auf und bieten tolle Shows. Mit sehr viel Spaß lässt es sich in South Miami Beach bis in die Morgenstunden ordentlich und fröhlich feiern.

In South Miami Beach gibt es trotz des kleinen Raums des Stadtteils eine Menge zu erleben, zu sehen, zu entdecken und zu genießen. Ein Reiseziel mit einer facettenreichen Vielzahl von atemberaubenden Faszinationen, das sich lohnt, es zu besuchen!